Spitzwegerich - Plantago lanceolata

Der Ritter

 Aus dem Buch:

ich bin euer Krieger mit Schild und Speer,

der an eurer Tür steht

und nur den einlässt,

der eingelassen werden darf

*

ich bin dir eine Waffe,

die Eindringlinge hinauszuwerfen

und das Tor zu schließen

*

ich gebe mein Leben für deines -

aber ist es nicht besser, dafür zu sorgen, dass du keinen Grund für einen Angriff lieferst, bevor die Feinde auch mich überwältigen?

Plantago lanceolata Pflanze mit Blüten
Spitzwegerich

Plantago lanceolata

Foto: Karin Leffer

Interessantes zur Heilpflanze Spitzwegerich

und die Anwendung

In der altenglischen Dichtung, 9. oder 10. Jhr. nach Christus gibt es den Neunkräutersegen oder –zauber (Nine Herbs Charm oder auch Nine Worts Galdor) Er beschreibt die Wirkung und die Zubereitung von einer Neunkräutersuppe. Diese Überlieferung steht im Lacnunga, eine Sammlung altenglischer, heidnischer Heilmethoden.

 

Auf der Seite https://de.wikipedia.org/wiki/Nine_Herbs_Charm ist ein Teil der Verse wiedergegeben. Darunter auch der, der den Wegerich betrifft. Wahrscheinlich handelt es sich zwar um den Breitwegerich, aber die Inhaltsstoffe und Verwendung gleichen sich sehr.

 

Deshalb gebe ich hier einmal einen Vers mit der Übersetzung wieder, der den Wegerich betrifft:

Ond þu, wegbrade, wyrta modor,

eastan openo, innan mihtigu;

ofer ðe crætu curran, ofer ðe cwene reodan,

ofer ðe bryde bryodedon, ofer þe fearras fnærdon.

Eallum þu þon wiðstode and wiðstunedest;

swa ðu wiðstonde attre and onflyge

and þæm laðan þe geond lond fereð.

 

Übersetzung:

Und du, Wegerich, Mutter der Kräuter,

nach Osten geöffnet, innen mächtig;

Karren fuhren über dich hinweg, Königinnen ritten über dich,

über dir weinten Bräute, schnaubten Ochsen.

Ihnen allen widerstehst und widerstandest du;

so widerstehst du auch Gift und Ansteckung

und dem Verhassten (Feind), der über das Land fährt.

 

Auch in diesem Text oder besser gesagt Zauberspruch geht es um die Widerstandskraft des Wegerichs und bestätigt den Text, den mir der Spitzwegerich gab.

 

Eine Anwendung des Spitzwegerichs ist bei Bienenstichen und anderen Insektenstichen. Dazu werden die Blätter in den Händen zusammengeknüllt, dass die Zellen aufbrechen und den Saft freigeben. Das Blatt wird dann auf den Stich gedrückt und gerieben und evtl. darauf festgebunden. Er kühlt und lindert den Schmerz. Genauso hilft er auch bei Verletzungen. Er wirkt blutstillend, desinfizierend und fördert den Heilungsprozess. Der Pflanzensaft hilft bei Verbrennungen, Quetschungen, Abschürfungen, Furunkel und Hämorrhoiden.

 

 

Weitere Informationen und Quellen